01.5.20`: Saison-Start mit Böenfront!

Am 1. Mai 2020 begann für mich die Saison in Sachen Struktur. Wenige Tage zuvor gab es vereinzelt schon Gewitter, doch fehlte bei denen einfach alles, was das Chaserherz begehrt. Zunächst positionierte ich mich mit Florian etwas nördlich von Stuttgart, Autobahnkreuz A81/6 da es dort gut nach Osten und Norden geht. Es bildete sich zunächst ein stärkerer Schauer, der auch sofort den Ansatz einer Böenfront entwickelte - aber dann ziemlich schnell abstarb (vermutlich durch Absinken, welches von einer Linie weiter westlich verursacht wurde). So ging es erstmal zu einem Drive In. Noch während wir warteten, analysierte ich das Satellitenbild, und sah dann, dass sich etwas verstärkte am südlichen Ende einer schwächeren Linie. Wir waren auch ziemlich schnell vor Ort - und konnten erste Strukturen bei Hardthausen beobachten. Wir fuhren auf Landstraßen weiter gen Osten, und setzten uns immer wieder davor. Die Front verstärkte sich weiterhin und hatte nun auch Blitze im Gepäck - bei Schwäbisch Hall war es dann bereits eine gut ausgeprägte Front, welcher wir dann noch voraus gefahren sind. Bei Satteldorf war die Struktur einfach nur noch Geil! Eine Böenfront, die über die Berge donnerte und sie dabei fast verschluckte ;) Das war ein tolles Opening! Auch wenn es Tage zuvor schon Gewitter gab, so hatten diese aber doch keine Struktur. Ab dem Autobahnkreuz A6/7 gab die Front dann auch ihren Geist auf. Chasing Out!


«   »

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare.