11.5.20`: Spontan Chasing mit T-Verdacht*

Möglicher Tornado am 11. Mai 2020 Gundelhof / Daimler / Immendingen

Am 11.5.2020 stand ich gegen 11 Uhr, ziemlich fertig vom Vortags-Chasing, auf und checkte wie nahezu immer das Satellitenbild. Ich bemerkte dabei ein kleinräumiges Tiefdruckgebiet hereinkommend von der West-Schweiz. Dessen Frontensystem hatte bereits eine starke Hebung etwa 40km südwestlich von Tuttlingen, meinem Standort, verursacht. Allein dass die Echos so scharfkantig waren, ließen mich schnell entscheiden, auf den Witthoh (862m) zu fahren, denn von dort hätte ich eine gute Rundumsicht auf das Geschehen. Auf dem Weg dorthin sagte ich noch meinem Chaserfreund Florian bescheid, dass er ja nichts verpasst.  Auf dem Witthoh angekommen, schaute ich in Blickrichtung Südwest. Mir fiel dann dieses Gebilde auf, auch wenn die Luft sehr schlecht war mit all dem Dunst und Nebel. Ich fotografierte es, und dachte mir erst es sei ein Fractus Fetzen, doch es organisierte sich immer besser, und schließlich ging ich von mindestens einer Funnelcloud aus. Nach etwa 2 Minuten wechselte ich die Seite des Parkplatzes, da sich das Gebilde aufgelöst hatte. Nun schaute ich Richtung Süden, denn dort kam nun die Zelle herein, die vorher meine Beobachtung zuließ. Sehr abgeschwächt im Erscheinen aber gut am rotieren zog sie vor mir durch - und verlagerte sich dann nach Nordosten, wo wenige Minuten später von Meteopool auch eine Mesozyklone gekennzeichnet wurde. Etwa weitere 15 Minuten später kam dann die Hauptfront aus dem Dunst heraus geschält! Für gerade einmal 15 Grad und 12:20 Mittags war es ein echt genialer Aufzug!

Ich versetzte mich mit Freund Florian dann östlich weiterhin davor,  um die tollen Strukturen der Böenwalze abzulichten. Leider war dann auf der B311 nach einigen Kilometern Ende - weil eine Straße gesperrt wurde. Dennoch war es einfach ein grandioses, spontanes Chasing!

* Zwei Tage später suchte ich das betroffene Gebiet ab - und fand Schäden in einem Waldstück. Nach Rücksprache mit dem zuständigen Förster kann ich ausschließen, dass der Schaden durch meine beobachtete Sichtung stattfand.

Rote Pfeile in der Karte stehen für ganze gestürzte Bäume, gelbes Quadrat für teils entrindete Bäume und die gelben Kreise für abgerissene Kronen. 

Trotz alles in allem ein gelungenes Chasing mit anschließender Analyse, die bisweilen einen Tornado ausschließen kann.

Quellenangaben:
Kachelmannwetter.com Windrichtung Parameter, GoogleMaps Satellitkarte, GoogleEarth


«   »

Kommentar hinzufügen

Kommentare

stormy mary
Vor 3 Monate

Finde Deine Seite super 👍
LG